Reisekultur-Telegramm

Liebe Leserinnen und Leser,

hinter den Kulissen arbeiten wir an einem Reisekulturmagazin. Was Ihnen damit blüht, können Sie leicht herausfinden: Die wahren Reise-Themen, Texte und Zitate, Kulturtipps, ausgewählte Bücher und Zeitschriften kuratieren wir schon jetzt in unseren Facebook-Nachrichten. Gönnen Sie sich und uns etwas Abstand vom großen Rauschen in den Sozialen Medien. In unserem „Telegramm“ gehen Nachdenken und Qualität häufig vor Reflex und Echtzeitzwang.

Vor jeder Meldung finden Sie einen #Hashtag. Aus diesen Schlagworten entwickeln wir Themen und Rubriken, die wir Ihnen in unserem Magazin präsentieren werden. Dann in der Langform, denn wir gründen das Magazin für alle klugen Menschen, die Lust am Reisen und am Lesen haben.

Demnächst werden wir Sie auch per Newsletter über den Fortschritt unseres Projekts informieren – sofern Sie mögen. Interessierte Autorinnen und Autoren sowie Sponsoren werden darin ebenfalls eingeladen, unser neues Magazin von Anfang an zu begleiten.

Das Reisekulturmagazin – Lesen, Reisen, Kultur

Dear readers,

behind the scenes, we are working on a travel culture magazine. You can easily find out what to expect: We are already curating the real travel questions, texts and quotes, cultural tips, selected books and magazines in our Facebook news. Give yourself and us a break from the big noise and speed records in the social media. In our „telegram“ a good thought, reflection and quality comes always first.

We are starting with a #Hashtag. From these tags we will develop the topics and sections, which we will present to you later in our magazine. Then in the long form, because we are the future playground for all smart people who are fond of traveling, thinking and reading.

In the near future, we will also inform you about the progress of our project by email. Interested authors as well as sponsors are also invited to accompany our new magazine from the very beginning.

The travel culture magazine – reading, traveling, culture

+++Telegramm+++Telegramm+++Telegramm+++

Reisekulturmagazin hat Literarisches Colloquium Berlins Veranstaltung geteilt. ... MehrWeniger

Kleine Verlage am Großen Wannsee + Kafka Band

Juli 8, 2017, 2:00pm - Juli 8, 2017, 3:00pm

Gartenmesse: Kleine Verlage am Großen Wannsee Ausstellungseröffnung »Das Licht, das Schatten leert«- Tina Brenneisen, moderiert von Brigitte Helbling Konzert der Kafka Band Die Verlage edition AZUR (Dresden), INK:press (Zürich), Weissbooks Verlag (Frankfurt), Albino (Berlin), avant-verlag (Berlin), AvivA Verlag (Berlin), Berenberg Verlag (Berlin), binooki (Berlin), Braumüller Verlag (Wien), Wunderhorn Verlag (Heidelberg), Verlag Voland & Quist (Dresden), DÖRLEMANN VERLAG - Verlag für Literatur und Sachbuch (Zürich), Edition AB Fischer (Berlin), Edition Nautilus (Hamburg), Edition Rugerup (Berlin), Jung & Jung (Salzburg), Kookbooks (Berlin), lilienfeld – visuelles gestalten (Düsseldorf), mairisch Verlag (Hamburg), Matthes & Seitz Berlin (Berlin), Parallelallee Verlag (Berlin), Poetenladen (Leipzig), Reprodukt (Berlin), Secession Verlag für Literatur (Zürich/Berlin), speak low (Berlin), Transit Buchverlag (Berlin), Verbrecher Verlag (Berlin), Verlagshaus Berlin, Guggolz Verlag (Berlin), Edition Blau (Zürich), Culturbooks (Hamburg), mikrotext (Berlin), Frohmann (Berlin) und Zero sharp (Berlin) mit ihren Autor*innen zu Gast im LCB Zum dreizehnten Mal sind ausgewählte Verlage aus dem deutschsprachigen Raum zu Gast am Wannsee. Mehr als 30 Verlage haben unsere Einladung angenommen und stellen Bücher und Autorinnen und Autoren in entspannter Atmosphäre vor. Alle Interessierten sind herzlich willkommen zu stöbern, zu entdecken und sich auszutauschen. Für kulinarische Genüsse wird gesorgt sein. Welcher Auftritt wann stattfindet, erfahren Sie ab dem 20. Juni auf www.lcb.de. Den Beginn des Veranstaltungsprogramms macht um 14 Uhr die Comic- Autorin Tina Brenneisen, deren Ausstellung »Das Licht, das Schatten leert« in den Räumen des LCB eröffnet wird. Für das gleichnamige Buchprojekt erhielt sie den diesjährigen Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung. Um 19.30 Uhr spielt die Kafka Band: Der Schriftsteller Jaroslav Rudiš, der Zeichner und Sänger Jaromír 99 und fünf weitere Musiker aus Prag präsentieren Franz Kafkas »Das Schloss«. Programm: 14.00h Eröffnung der Ausstellung »Das Licht, das Schatten leert« 14.45h Daniel Wisser (Jung & Jung) 15.00h Anke Stelling (Verbrecher) 15.15h Marina Achenbach (Nautilus) 15.30h Kleine Formen (Frohmann) 15:30h Anousch Mueller 15:35h Oliver Grimm 15:40h Sarah Berger 15.45h Andra Schwarz (Poetenladen) 16.00h Guggolz liest Martinson 16.15h Rafael Seligmann (Transit Verlag) 16.30h Stefan Mesch (Mikrotext) 16.45h Alfred Goubran (Braumüller) 17.00h Pause 17.15h Beatrice Faßbender (Berenberg) 17.30h Steffen Popp und Birgit Kreipe (kook) 17.45h Mathieu Riboulet (Matthes & Seitz) 18.00h Binooki 18.15h Yael Inokai (Rotpunkt) 18.30h Holger Siemann (Dörlemann) 18.45h Verlagshaus Berlin 19.30h Konzert der Kafka Band Eintritt 8 € / 5 €

2 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

Reisekulturmagazin hat Literaturhaus Berlins Veranstaltung geteilt. ... MehrWeniger

Andreas Isenschmid: Marcel Proust. Leben in Bildern

Juni 1, 2017, 8:00pm - Juni 1, 2017, 4:00pm

Andreas Isenschmid erzählt Prousts Leben (Deutscher Kunstverlag) als Folge von sechs identitätsstiftenden Geschichten. Elke Schmitter begibt sich in die Rolle der unerfahrenen Proust-Leserin und spricht mit Andreas Isenschmid über diesen Essay ebenso wie über alle weiteren Fragen, die eine Lektüre des großen Romanwerks erleichtern könnten. bit.ly/2qyAZgC

3 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

Das ist mal was Besonderes: Konzerte in den Dolomiten! Mit Chick Corea, Mario Brunello, Violoncellisti dei Berliner Philharmoniker etc. ... MehrWeniger

Prendete...nota! Inizia il conto alla rovescia: - 2 mesi all'inizio dell' edizione 2017! Scoprite le date▶ bit.ly/programma_2017

3 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

Reisekulturmagazin hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... MehrWeniger

7 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Essay Mit Stämmen werden wir uns auch noch eingehend beschäftigen... Das Essay zum #Populismus des #Kursbuch-Herausgebers Armin Nassehi in der #SZ weist auch auf eine "Retribalisierung der öffentlichen Sphäre" hin. bit.ly/2hI7Qf6 ... MehrWeniger

8 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Zeitschriften #mare Tee, Tee und nochmals Tee! Eine der besten Zeitschriften am Markt mit einer neuen Ausgabe...
Mehr davon hier: www.mare.de/index.php?article_id=4550
... MehrWeniger

9 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Kino #PeterHandke Schöner Dokumentarfilm. Ein großer Reisender - meist zuhause und garantiert jenseits der literarischen Mode www.bin-im-wald.de/ ... MehrWeniger

9 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Zeitschriften #Anderswo Neues Layout, neues Konzept, neue Website: Nach 25 Jahren hat sich die Verträglich Reisen-Redaktion zu einem grundsätzlichen Neuanfang entschieden. Damit möchte sie vor allem der neuen Zielgruppe der jüngeren Nachhaltigkeitsinteressierten gerecht werden. Erhalten bleibt bei Anderswo die 25-jährige Erfahrung von Verträglich Reisen, das sich seit 1990 mit einem großen Netzwerk an Partnern für einen nachhaltigen Tourismus engagiert. Das neue Magazin, das wie bisher von Website, Newsletter und Social Media-Kanälen flankiert wird, vermittelt Reiseinspirationen, die das Einfache mit dem Luxuriösen verbinden und für alle erschwinglich bleiben...
Foto: Anderswo-Pressebild © www.wirsindanderswo.de / Alastair Humphreys
... MehrWeniger

11 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Festival Heute startet das 16. internationale literaturfestval berlin, u. a. mit einer #Lesung von Colm Tóibín. ... MehrWeniger

Colm Tóibín [Irland/USA] - »Nora Webster«

September 7, 2016, 8:30pm - September 7, 2016, 2:30pm

In »Nora Webster«* verarbeitet Tóibín das Leben seiner verwitweten Mutter im provinziellen Irland Ende der 1960er Jahre. Verfällt Nora, Mutter von vier Kindern, nach dem zu frühen Tod ihres Mannes zunächst in einen Schockzustand, so gelingt es ihr nach und nach, die Trauer abzulegen. Sie ist katholisch und unkonventionell und findet schließlich mit grimmiger Intelligenz neue Wege für sich und ihre Kinder. * Übersetzt von Giovanni und Ditte Bandini Moderation: Paul Ingendaay Sprecher: Tom Wlaschiha Tickets: 8 | 6 | 4 Euro Veranstaltungsort: Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.literaturfestival.com/programm/literaturen-der-welt/2016/colm-toibin-irland-usa-nora-webster

11 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Festival #Literatur ... MehrWeniger

Antonio Ortuño [Mexiko] – »Die Verbrannten«

September 12, 2016, 7:00pm - September 12, 2016, 1:00pm

Moderation: Michi Strausfeld Sprecher: Tom Wlaschiha In einer mexikanischen Notunterkunft für zentralamerikanische Flüchtlinge auf dem Weg in die USA wird ein Feuer gelegt, dem zahlreiche Männer, Frauen und Kinder zum Opfer fallen. Doch Nachforschungen sind wenig willkommen. »›Die Verbrannten‹ ist ein wütendes Buch voll des Zorns über Korruption, Rassismus und ein Land, das gleichgültig wie ein Fleischwolf Jahr für Jahr Tausende zentralamerikanische Flüchtlinge zermalmt und ausspeit.« [»El País«] * Übersetzt von Nora Haller Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter: www.literaturfestival.com/programm/literaturen-der-welt/2016/antonio-ortuno-die-verbrannten

12 Monate  ·  

Auf Facebook anschauen

#Buchtipp #Wanderungen "Im Grunde war Ellis
Island nichts anderes als eine Fabrik zur Herstellung von Amerikanern, eine Fabrik, um Auswanderer in Einwanderer zu verwandeln." Georges Perec /
Ellis Island #Emigration #Migration #Judentum #NewYork
www.diaphanes.de/titel/ellis-island-3369
... MehrWeniger

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen

#Bücher Der nächste Bücherstreit kommt am Freitag, 26. August 2016, 23.45 Uhr im #ZDF. Den probieren jedenfalls Volker Weidermann, Christine Westermann, Maxim Biller und Mara Delius über die Neuerscheinungen von Elena Ferrante, Han Kang, Emma Cline und Elizabeth Strout. Mehr: www.zdf.de/das-literarische-quartett/das-literarische-quartett-40010428.html ... MehrWeniger

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen

#Zeitschrift "Der versuchte Staatsstreich von Teilen des türkischen Militärs war für Erdogan ein „Geschenk Allahs“. Mit der Tatsache, dass Kader der Gülen-Bewegung bei dem Putsch eine bedeutende Rolle spielten, legitimiert er eine Säuberungswelle, mit der auch zivile Bereiche wie die Justiz, die Medien und die Universitäten gleichgeschaltet werden... Die neue Ausgabe der Le Monde diplomatique kommt ab Do, 11. August in den Handel. ... MehrWeniger

In der Augustausgabe, ab morgen erhältlich: Anatomie eines Putsches • Grüner Himmel • Volkes Stimme • Irak - Warten auf einen Staat • Schönen Gruß von der Erde • Das komplizierte Meer • Die beiden Kinder Gottes • Mehr General oder mehr Sekretär Zum Inhaltsverzeichnis: monde-diplomatique.de/zeitung

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen

#Buchtipp "Der Terror des Gleichen erfasst heute alle Lebensbereiche. Man fährt überallhin, ohne eine Erfahrung zu machen." Aus: Bjung-Chul Han / Die Austreibung des Anderen ... MehrWeniger

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen

#Buchtipp: Turbulenzen. Diesen Titel haben wir auch im Flugzeug ganz entspannt gelesen: Der Blick des alten Cees #Nooteboom auf die eigenen Aufzeichnungen als junger Reisender. Geschichten um das Erinnern, Erfinden, Altern, Zeit und Raum. Und natürlich geht´s um diese grandiosen Augenblicke auf Reisen, die man nie planen kann, die für das eigene Leben so kostbar sind und ihm manchmal eine neue Richtung geben. www.wagenbach.de/buecher/titel/1033-turbulenzen.html ... MehrWeniger

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen

#Buchtipp: "Man reist, um andere Sitten und Gebräuche zu beobachten, nicht um sie zu kritisieren." (Montesquieu)
Attilio Brilli verfolgt anhand von Tagebüchern, Reiseführern und - berichten die Spur jener passionierten und abenteuerlustigen Reisenden, die Ende des 16. Jahrhunderts erstmals zur Grand Tour aufbrachen... www.wagenbach.de/buecher/titel/1-als-reisen-eine-kunst-war.html
... MehrWeniger

1 Jahre  ·  

Auf Facebook anschauen